Preisverleihung Busplaner

Auszeichnung für die Arbeit von Büro autoBus in den Bereichen Planung und Umsetzung. Gemeinsam mit dem französischen Hersteller Navya haben wir den Nachhaltigkeitspreis des Branchenmagazins Busplaner erhalten. Anerkennung für unser Engagement, den ÖPNV mit automatisierten und autonomen Fahrzeugen zu ergänzen und zu stärken. Unser Ziel: Die Digitalisierung nutzen, um Umweltverbund, insbesondere Bus und Bahn, zu unterstützen.

 

Messestand - Deutscher Nahverkehrstag in Koblenz

Mit einem Messestand präsentiert sich Büro autoBus und stellt Arma, den autonomen Bus von Navya, vor. Herr Marquardt und Herr Pitzen werden für Gespräche am Stand zugegen sein.

Präsentation autonomer Bus „Arma“ auf dem Messestand des Bundesverkehrsministeriums

Im Rahmen des Internationalen Transportforums (ITF) 18. bis 20. Mai 2016 auf dem Messegelände Leipzig wurde Arma, der autonome Bus von Navya, am Stand des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) präsentiert. Anhand von Schaubildern wurde zudem erläutert, wie Arma in die Wegekette von Ally, einer Plattform für die Vermittlung von Fahrtwünschen, eingebunden werden kann.

Deutschland-Premiere autonomer Bus „Arma“

Im Mai 2016 haben das Büro autoBus und Navya an vier Orten für jeweils einen Tag eine Buslinie zur Demonstration des autonomen Bus „Arma“ eingerichtet.

Unter verschiedensten Einsatzbedingungen wurde dem interessierten Fachpublikum gezeigt, welche Rolle autonom gesteuerte Busse übernehmen können und wie sie sich in die jeweiligen Verkehrsverhältnisse einpassen. Im Klinikum Chemnitz wurde eine Buslinie auf dem großen Krankenhausgelände mit Anschluss an die Stadtbusse der CVAG eingerichtet.

In Oberhausen wurde ein Shuttle zwischen der Haltestelle „Neue Mitte“ und dem CentrO realisiert. Im „Park der Gärten“ in Bad Zwischenahn fuhr Arma einen Linienverkehr für Parkbesucher, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Und im Seebad Dangast stellte der autonome Bus den Anschluss vom ÖPNV an den Strand und zur Kurverwaltung her.